Info

Sports Maniac - Der Sportbusiness Podcast

Der Sports Maniac Podcast hilft dir dabei digitale Trends, Technologien und Innovationen im Sport zu verstehen und in deinem Business richtig anzuwenden. In den wöchentlich erscheinenden Episoden geht Host Daniel Sprügel den neuesten Sportbusiness Trends, Social Media Hypes und Tech Game Changern auf den Grund. Mit seinen namhaften Gästen aus der Branche spricht er über die Herausforderungen der Digitalisierung und auf welche Veränderungen sich Unternehmen, Agenturen, Medien, Vereine, Verbände und Ligen einstellen müssen. Du bist auf der Suche nach Inspiration, wertvollen Denkanstößen und geballtem Wissen auf deinem Weg zur Arbeit, beim Sport oder auf Reisen? Dann hör rein und abonniere den Podcast auf Apple Podcasts, Spotify oder in allen anderen Podcast Apps. // produziert von Maniac Studios
RSS Feed Subscribe in Apple Podcasts
Sports Maniac - Der Sportbusiness Podcast
2022
October
September
August
July
June
May
April
March
February
January


2021
December
November
October
September
August
July
June
May
April
March
February
January


2020
December
November
October
September
August
July
June
May
April
March
February
January


2019
December
November
October
September
August
July
June
May
April
March
February
January


2018
November
October
September
August
July
June
May
April
March
February
January


2017
December
November
October
September
August
July
June
May
April
March
February
January


2016
December
November
October
September


All Episodes
Archives
Now displaying: 2017
Dec 22, 2017

Im großen Sportbusiness Jahresrückblick 2017 werfe ich gemeinsam mit Philipp Ostsieker (@PhOstsieker) vom Matchplan Magazin einen Blick auf die Trends und Entwicklungen, die in diesem Jahr die Branche bewegt und bestimmt haben. Hierzu haben wir ganz tief in unseren Blog- und Podcast-Archiven gewühlt und über 300 Artikel bzw. 80 Episoden analysiert und für dich die Highlights übersichtlich zusammengefasst.

Im fünften und letzten Teil vor der Sports Maniac Winterpause sprechen wir über das Themengebiet New TV & Media. Wie hat sich 2017 der Wettbewerb um die Ausstrahlung des TV-Materials von Ligen und Klubs verändert? Der klassische Konkurrenzkampf zwischen Free-TV (ARD, ZDF, RTL) und Pay-TV (Sky) ist Geschichte. Internet-Giganten wie Facebook, Amazon, Google oder Twitter bieten mittlerweile um Sportrechte mit. Und sogar Big Player wie Sky müssen jetzt aufgrund von Anbietern wie DAZN um die begehrten Fußball-Rechte zittern. Eine hochspannende Entwicklung, die wir da derzeit beobachten. Mehr dazu im fünften Teil des Jahresrückblicks zu Thema New TV und Media. 

Links aus dem Podcast:

 

Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe und tausche dich mit anderen Zuhörern aus!
▶️ sportsmaniac.de/community

Ich habe eine Bitte an dich! Wenn dir der Podcast gefällt, dann hinterlasse mir deine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes!
▶️ 
Jetzt bewerten!

Dec 21, 2017

Im großen Sportbusiness Jahresrückblick 2017 werfe ich gemeinsam mit Philipp Ostsieker (@PhOstsieker) vom Matchplan Magazin einen Blick auf die Trends und Entwicklungen, die in diesem Jahr die Branche bewegt und bestimmt haben. Hierzu haben wir ganz tief in unseren Blog- und Podcast-Archiven gewühlt und über 300 Artikel bzw. 80 Episoden analysiert und für dich die Highlights übersichtlich zusammengefasst.

Im vierten Teil sprechen wir über das Themengebiet Fan Engagement  & Audience Development. Es gibt für Clubs und Marken immer mehr digitale Optionen um die Aufmerksamkeit der Fans zu gewinnen. Ein großer Treiber hierfür: Bewegtbild auf Facebook und YouTube. Alleine Cristiano Ronaldo hat über 5 Milliarden Video-Views generiert. Doch noch viele Sportorganisationen haben keine langfristige Wachstums- und Fanbindungsstrategie in ihren digitalen Kanälen. Und das ist fatal. Denn die Konkurrenz um die Zeit und das Geld des Fans wird aufgrund digitaler Alternativen wie Netflix, Amazon und Co. immer stärker. Darüberhinaus gab es 2017 einige positive Beispiele aus der Welt des Sports. Und genau diese haben wir dir heute mitgebracht. 

Links aus dem Podcast:

 

Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe und tausche dich mit anderen Zuhörern aus!
▶️ sportsmaniac.de/community

Ich habe eine Bitte an dich! Wenn dir der Podcast gefällt, dann hinterlasse mir deine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes!
▶️ 
Jetzt bewerten!

Dec 20, 2017

Im großen Sportbusiness Jahresrückblick 2017 werfe ich gemeinsam mit Philipp Ostsieker (@PhOstsieker) vom Matchplan Magazin einen Blick auf die Trends und Entwicklungen, die in diesem Jahr die Branche bewegt und bestimmt haben. Hierzu haben wir ganz tief in unseren Blog- und Podcast-Archiven gewühlt und über 300 Artikel bzw. 80 Episoden analysiert und für dich die Highlights übersichtlich zusammengefasst.

Im dritten Teil sprechen wir über das Themengebiet Clubs & Marken. Grundsätzlich geht es dabei um die Frage, wie sich Vereine, Spieler und Dienstleister im Rahmen des digitalen Wandels in 2017 positioniert haben. Eine interessante Entwicklung ist, dass Stars immer mehr zu eigenen starken Marken mit größeren Reichweiten als ihre Vereine werden, was u.a. auch bei den Sommertransfers von Neymar, James Rodriguez oder Chicharito eine große Rolle gespielt hat. Auf Seiten der Vereine ist zu erkennen, dass diese sich zu Medien- und Entertainmentanbietern weiterentwickeln und den klassischen Medien Konkurrenz machen. Und über welches Thema wir abschließend natürlich auch noch diskutieren müssen: Ärmelsponsoring. Das alles gibt's im dritten Teil des großen Sportbusiness Jahresrückblicks.

Links aus dem Podcast:

Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe und tausche dich mit anderen Zuhörern aus!
▶️ sportsmaniac.de/community

Ich habe eine Bitte an dich! Wenn dir der Podcast gefällt, dann hinterlasse mir deine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes!
▶️ 
Jetzt bewerten!

Dec 19, 2017

Im großen Sportbusiness Jahresrückblick 2017 werfe ich gemeinsam mit Philipp Ostsieker (@PhOstsieker) vom Matchplan Magazin einen Blick auf die Trends und Entwicklungen, die in diesem Jahr die Branche bewegt und bestimmt haben. Hierzu haben wir ganz tief in unseren Blog- und Podcast-Archiven gewühlt und über 300 Artikel bzw. 80 Episoden analysiert und für dich die Highlights übersichtlich zusammengefasst.

Im zweiten Teil sprechen wir über das Themengebiet Start-Ups. Ein Thema das ebenfalls omnipräsent war. Zum einen erlebe ich gerade mit Sports Maniac, was es bedeutet, ein eigenes Start-Up nicht nur zu gründen, sondern aufzubauen auch erfolgreich zu gestalten. Zum anderen öffnen sich mehr und mehr Sportorganisationen der Welt der Start-Ups und starten eigene digitale Projekte wie Innovation Labs (FC Barcelona, Arsenal London), Hackathons (ManCity, FC Bayern München, Schalke 04) oder Acceleratoren (leAD). Gleichzeitig haben 2017 zahlreiche Sportler, wie Philipp Lahm (Fanmiles), René Adler (T1tan) oder Marcell Jansen (Gymjunky) in Start-Ups investiert oder selbst ein Unternehmen gestartet. Mehr dazu erfährst du im zweiten Teil des großen Sportbusiness Jahresrückblicks. 

Links aus dem Podcast:

 

Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe und tausche dich mit anderen Zuhörern aus!
▶️ sportsmaniac.de/community

Ich habe eine Bitte an dich! Wenn dir der Podcast gefällt, dann hinterlasse mir deine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes!
▶️ 
Jetzt bewerten!

Dec 18, 2017

Im großen Sportbusiness Jahresrückblick 2017 werfe ich gemeinsam mit Philipp Ostsieker (@PhOstsieker) vom Matchplan Magazin einen Blick auf die Trends und Entwicklungen, die in diesem Jahr die Branche bewegt und bestimmt haben. Hierzu haben wir ganz tief in unseren Blog- und Podcast-Archiven gewühlt und über 300 Artikel bzw. 80 Episoden analysiert und für dich die Highlights übersichtlich zusammengefasst.

Im ersten Teil sprechen wir über das Themengebiet Esports. Über kein anderes Thema wurde 2017 so heiß und kontrovers diskutiert. Und das obwohl Esports noch im Vorjahr kaum bis gar keine Rolle gespielt hat. Clubs wie Schalke 04 oder RB Leipzig und große Sponsoren wie Mercedes-Benz wagten in diesem Jahr den Schritt und haben in Esports investiert. Wir haben uns die Aktivitäten der Clubs und Marken angeschaut und für euch analysiert, wie sich Esports in Deutschland entwickelt.

Links aus dem Podcast:

Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe und tausche dich mit anderen Zuhörern aus!
▶️ sportsmaniac.de/community

Ich habe eine Bitte an dich! Wenn dir der Podcast gefällt, dann hinterlasse mir deine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes!
▶️ 
Jetzt bewerten!

Dec 13, 2017

Sports Maniac präsentiert die Top 33 Influencer aus dem digitalen Sportmarketing, die meine Arbeit im Jahr 2017 inspiriert und entscheidend beeinflusst haben. Alle in der Liste aufgeführten Personen halte ich persönlich für wichtig, absolut folgenswert und prägend für die weitere Entwicklung des digitalen Sportmarketing in Deutschland.

Tagtäglich beschäftige ich mich damit, die neusten Trends und Entwicklungen aus dem im Sportbusiness zu identifizieren und in Form von Podcasts, Postings, E-Mails oder im persönlichen Gespräch mit anderen Menschen zu teilen. Dabei begegne ich zahlreichen Persönlichkeiten, die mir online und offline immer wieder positiv auffallen und mir Denkanstöße liefern. Sei es durch ihre Aktualität bei News, Insiderwissen zu digitalen Themen, Kreativität bei der Content-Erstellung oder schlicht durch ihre Ausstrahlung und Persönlichkeit.

Daher habe ich mich gefragt. Wer waren denn eigentlich meine persönlichen „Influencer“ im Jahr 2017, die meine Arbeit bei Sports Maniac mit beeinflusst haben und die sich ebenfalls stark für die Digitalisierung im Sport in Deutschland einsetzen.

Herausgekommen ist eine bunte Mischung an Personen: Entscheider und Operative, Selbstständige und Angestellte, Nachwuchsstars und etablierte Player des Sportbusiness. Und diese möchte ich mit den Hörern und Lesern von Sports Maniac gerne teilen. 

Zu der Liste noch ein paar Hinweise zur besseren Einordnung:

  • Die Liste ist alphabetisch sortiert und stellt kein Ranking dar
  • Die Personen auf dieser Liste haben mich persönlich inspiriert und beeinflusst, daher hat sie keinen Anspruch auf Vollständigkeit
  • Habe ich jemanden wichtigen vergessen, der dich beeinflusst oder der in deinen Augen das digitale Sportmarketing entscheidend prägt? Dann lass es mich wissen.

Hier gehts zur Liste "Top 33 Influencer im digitalen Sportmarketing": sportsmaniac.de/episode65

Ich freue mich über dein Feedback an sportsmaniac.de/kontakt

Shownotes:

Dec 11, 2017

Im Rahmen des Sports Maniac Formats "Sports Start-Up Stories" spreche ich mit sieben Gründern offen über deren Höhen und Tiefen beim Aufbau ihres Unternehmens im Sport. In den sieben Episoden erfährst du, wie die Start-Ups arbeiten und wachsen und was etablierte Sportorganisationen davon lernen können.

Im siebten und letzten Teil spreche ich mit Andreas Kitzing, dem Gründer von Sponsoo, Deutschlands größtem digitalen Marktplatz für Sportsponsoring. Das Hamburger Start-Up bringt dabei Unternehmen und Sponsoringanbieter auf ihrer Plattform digital zusammen. Im Interview mit Andreas erfährst du, wie das Ganze funktioniert und welche ambitionierten Ziele sich Sponsoo gesteckt hat.  

Um was geht's und was lernst du:

  • Elevator Pitch – Was Sponsoo ist und welches Problem das Start-Up löst (3:24)
  • Wie sich das Konzept von Crowdfunding und Influencer Marketing unterscheidet (4:41)
  • Wie es zur Idee zur Gründung von Sponsoo kam (6:10)
  • Inwieweit Andreas angehenden Gründern ein Entrepreneurship-Studium empfiehlt (8:57)
  • Welche Meilensteine die wichtigsten waren und was Andreas‘ größtes Highlight war (10:38)
  • Wie Sponsoo das Henne-Ei-Problem einer Plattform gelöst (12:31)
  • Über welche Kanäle die Sportler und Vereine auf die Plattform aufmerksam werden (14:46)
  • Was die größten Fehler von Sponsoo waren und was man daraus gelernt hat (15:57)
  • Wie man ein Team zehn Monate ohne Finanzierung bei der Stange hält (17:50)
  • Welche Erfahrungen das Start-Up im Co-Working Space gemacht hat und wie man von anderen Start-Ups profitiert hat (19:17)
  • Wie Sponsoo finanziert ist und wie zeitintensiv die Suche nach Investoren ist (22:18)
  • Was hinter dem Modell "Media & Services for Equity" und der Partnerschaft mit Jung von Matt/sports steckt (24:03)
  • Wie das Geschäftsmodell aussieht und wie das Business skaliert werden soll (27:02)
  • Welche zusätzlichen Geschäftsmodelle in Zukunft noch kommen könnten (30:16)
  • Was die wichtigsten Kennzahlen sind und wie diese getrackt werden (31:19)
  • Warum Sponsoo G Suite nutzt (32:44)
  • Wie die Zukunftspläne von Sponsoo konkret aussehen (36:06)
  • Was passieren würde, wenn Google oder Facebook das Geschäftsmodell kopieren (37:32)
  • Was die wichtigsten Eigenschaften von Gründern sind und welche Empfehlungen Andreas für zukünftige Gründer hat (38:45)

 

Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe und tausche dich mit anderen Zuhörern aus!
▶️ sportsmaniac.de/community

Ich habe eine Bitte an dich! Wenn dir der Podcast gefällt, dann hinterlasse mir deine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes!
▶️ 
Jetzt bewerten!

 


Shownotes:

Dec 6, 2017

Ich liebe LinkedIn. Das Business Netzwerk hat sich in den vergangenen Monaten heimlich still und leise zum Reichweite und Traffic Primus von Sports Maniac gemausert. Meine Post erreichen teilweise mehr als das 10-fache der organischen Reichweite meines persönlichen Netzwerks. Davon kann man auf Facebook aktuell nur träumen. Dort liegen wir aktuell bei durchschnittlich unter 3% der organischen Reichweite. Grund genug sich mit der Plattform näher zu beschäftigen. 

Eine Umfrage in der Sports Maniac Community hat kürzlich ergeben, dass mehr als 3/4 der Hörer mehrmals in der Woche auf LinkedIn aktiv sind. Jeder Dritte sogar täglich. Doch Vorsicht ist geboten. LinkedIn ist kein Tinder. Beim Online Netzwerken gibt es genauso wie beim Offline Netzwerken einige Stolpersteine und Fehler, die es zu vermeiden gilt. Und leider agieren manche Personen auf der Plattform oftmals wie die Axt im Walde.

Damit dir das nicht passiert und du von den vielen Vorteilen von sowohl LinkedIn als auch Xing profitieren kannst, habe ich dir in der heutigen Episode einmal die sieben schlimmen Fehler zusammengefasst, die du auf Online Business Netzwerken vermeiden solltest. 

Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe und tausche dich mit anderen Zuhörern aus!

▶️ sportsmaniac.de/community

Ich habe eine Bitte an dich! Wenn dir der Podcast gefällt, dann hinterlasse mir deine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes!
▶️ 
Jetzt bewerten!

Dec 4, 2017

Im Rahmen des Sports Maniac Formats "Sports Start-Up Stories" spreche ich mit sieben Gründern offen über deren Höhen und Tiefen beim Aufbau ihres Unternehmens im Sport. In den sieben Episoden erfährst du, wie die Start-Ups arbeiten und wachsen und was etablierte Sportorganisationen davon lernen können.

Im sechsten Teil spreche ich mit Moritz Kreppel von Urban Sports Club. Das Start-Up ist 2013 mit der Mission gestartet, Menschen zu motivieren, aktiver zu leben und Sport zu machen. Urban Sports Club ist eines der international angesehensten Vorzeige-Start-Ups der Berliner Gründerszene. Im Interview mit Moritz wirst du sehr schnell feststellen, warum das so ist.

Um was geht's und was lernst du:

  • Elevator Pitch – Was Urban Sports Club ist und welches Problem das Start-Up löst (2:56)
  • Warum das Konzept gerade jetzt so relevant ist (5:26)
  • Was der ausschlagende Grund war, das Start-Up zu starten (7:17)
  • Inwieweit es einen Moment gab, an dem die Gründer gemerkt haben, dass es klappen könnte (9:10)
  • Welche Meilensteine die wichtigsten waren und was Moritz' größtes Highlight war (9:52)
  • Wie sich Moritz selbst und auch sein Team motiviert (11:37)
  • Wie groß die Herausforderung ist, geeignete Mitarbeiter zu finden (12:53)
  • Was die größten Fehler von Urban Sports Club waren und was man daraus gelernt hat (14:01)
  • Wie die Gründer auf potenzielle Investoren zugehen und wie sie von diesen neben der finanziellen Unterstützung profitieren (15:46)
  • Warum das Start-Up sich nach der Bootstrapping Phase dazu entschieden hat, externen Kapital reinzuholen (17:19)
  • Wie das Geschäftsmodell aussieht (18:10)
  • Inwieweit es Sport-Förderprogramme in Unternehmen gibt (19:24)
  • Wie das Pricing Modell aussieht und wie man herausgefunden hat, welches vom Markt angenommen wird (19:42)
  • Wie Urban Sports Club Kunden aktiv mit einbindet, um das Angebot zu optimieren (21:24)
  • In welchen Bereichen sich das Start-Up noch verbessern möchte (22:28)
  • Wie Urban Sports Club durch den Zukauf von Wettbewerbern wächst und welche weiteren Growth-Kanäle es gibt (23:02)
  • Welche Wettbewerber es in dem Markt noch gibt (24:27)
  • Mit welchen Maßnahmen neue Kunden gewonnen werden (25:08)
  • Was die wichtigsten Kennzahlen sind und wie diese getrackt werden (25:41)
  • Welche Tools Urban Sports Club nutzt, um Kunden zurückzugewinnen (26:41)
  • Was die nächsten großen Herausforderungen und Ziele sind (27:12)
  • Was die wichtigsten Eigenschaften von Gründern sind und welche Empfehlungen Moritz für zukünftige Gründer hat (28:25)
  • Inwieweit Moritz empfiehlt mit Freunden zu gründen und wie er sich von seinem Mitgründer unterscheidet (31:57)

 

Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe und tausche dich mit anderen Zuhörern aus!
▶️ sportsmaniac.de/community

Ich habe eine Bitte an dich! Wenn dir der Podcast gefällt, dann hinterlasse mir deine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes!
▶️ 
Jetzt bewerten!

 


Shownotes:

Nov 29, 2017

Iepe Rubingh, Creator / Founder / CEO von Chess Boxing Global, hat vor 15 Jahren die komplett neue Sportart Schachboxen erfunden. Auf der Suche nach "the smartest and toughest man or woman on the planet" wird Schachboxen heute von tausenden begeisterten Sportlern weltweit betrieben. Nun macht sich der gebürtige Niederländer daran, die Sportart mit Hilfe eines digitalen Ökosystems global zu skalieren.

Im Interview mit Iepe erfährst du, wie sich Schachboxen infrastrukturell von klassischen Sportverbänden abgrenzt, welche Parallelen es zur UFC gibt und warum andere Nischensportarten ebenfalls ein digitales Ökosystems bauen sollten.

Um was geht's und was lernst du:

  • Wie Iepe auf die Idee der Kombination von Schach und Boxen gekommen ist (3:10)
  • Was die ersten Schritte beim Aufbau der Sportart waren (5:40)
  • Wie Iepe den Schachbox-Kosmos aufgebaut hat (7:15)
  • Wie man Sportler für eine komplett neue Sportart findet (9:27)
  • Was die Highlights der Geschichte der Sportart sind und vor welchen Challenges die Sportart heute steht (14:45)
  • Was das persönliche Highlight von Iepe war (16:00)
  • Was den Schachboxverband von klassischen Sportverbänden unterscheidet und wie man sich die digitale Welt zu Nutze macht (16:45)
  • Inwieweit Parallelen zu der UFC gezogen werden können (20:24)
  • Wie man eine Nischensportart in einem digitalen Ökosystem monetarisiert (23:09)
  • Wie Nischensportarten die Digitalisierung für sich nutzen können (25:52)
  • Was Iepe etablierten Sportorganisationen in Sachen Digitalisierung rät (27:35)
  • Welche weitere Sportarten man noch kombinieren könnte (29:42)
  • Welche Ziele sich Iepe gesetzt hat (32:37)
  • Ob die Chance besteht, dass Schachboxen irgendwann einmal olympisch wird (34:07)
  • Wie ein mögliches Exit Szenario aussehen könnte (34:49)

 

Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe und tausche dich mit anderen Zuhörern aus!
▶️ sportsmaniac.de/community

Ich habe eine Bitte an dich! Wenn dir der Podcast gefällt, dann hinterlasse mir deine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes!
▶️ 
Jetzt bewerten!

 


Shownotes:

Nov 27, 2017

Im Rahmen der "Sports Start-Up Stories" spreche ich mit sieben Gründern offen über deren Höhen und Tiefen beim Aufbau ihres Unternehmens im Sport. In den sieben Episoden erfährst du, wie die Start-Ups arbeiten und wachsen und was etablierte Sportorganisationen davon lernen können.

Im fünften Teil spreche ich mit Ex-Bundesligaprofi Marcel Schäfer, der gemeinsam mit seinen drei ehemaligen Mitspielern Daniel Baier, Christian Gentner und Christian Träsch die App DeinTeam entwickelt hat. Im Interview mit Marcel, der mittlerweile in der MLS (Major League Soccer) für die Tampa Bay Rowdies spielt, erfährst du, wie er das Dasein als Fußballprofi, Unternehmensgründer und bald auch Manager beim VfL Wolfsburg unter einen Hut bekommt.

Um was geht's und was lernst du:

  • Elevator Pitch – Was DeinTeam ist und welches Problem das Start-Up löst (3:37)
  • Wie den Bundesliga-Spielern die Idee zur Gründung von DeinTeam kam (4:50)
  • Ob Marcel die DeinTeam App schon bei den Tampa Bay Rowdies eingeführt hat (6:30)
  • Welche Meilensteine auf dem bisherigen Weg für das Start-Up am wichtigsten waren (7:18)
  • Wie hoch die Durchdringung der App in der Bundesliga ist (9:01)
  • Was Marcel's größtes Highlight war (9:41)
  • Wie sich die Fußballer und Gründer selbst und untereinander organisieren (10:56)
  • Was man vom Fußball-Alltag in ein Start-Up übertragen kann (13:14)
  • Wie das Team hinter den Profifußballern aussieht (14:49)
  • Was man aus dem US-Sport lernen kann (15:57)
  • Was die größten Fehler von DeinTeam waren und was man daraus gelernt hat (20:31)
  • Wie die Kommunikation trotz unterschiedlicher Zeitzonen und Kontinenten abläuft (21:59)
  • Ob das Start-up bereits Geld verdient (22:29)
  • Inwieweit die App auch von Teams aus andere Sportarten nutzbar ist (23:50)
  • Was die wichtigsten Kennzahlen von DeinTeam sind und wie diese getrackt werden (24:29)
  • Was die wichtigsten Eigenschaften von Gründern sind und welche Empfehlungen Marcel für zukünftige Gründer hat (27:01)

 

Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe und tausche dich mit anderen Zuhörern aus!
▶️ sportsmaniac.de/community

Ich habe eine Bitte an dich! Wenn dir der Podcast gefällt, dann hinterlasse mir deine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes!
▶️ 
sportsmaniac.de/bewertung

 


Shownotes:

Nov 22, 2017

Tom Müller und Fabian Schludi von der Berliner Agentur Triad beraten Sportorganisationen und Unternehmen, die den chinesischen Markt erobern wollen. Riesige Reichweiten, fußballverstrahlte Fans und unfassbar viel frei verfügbares Geld. Beim Stichwort China bekommen Vereinsverantwortliche hierzulande Eurozeichen in die Augen. Doch wie wird man eigentlich reich im Reich der Mitte? 

Im Interview mit Fabian und Tom gehen wir den Fragen nach inwieweit Asienreisen zur Internationalisierung sinnvoll sind, auf welche interkulturellen Unterschiede man sich vor Ort einstellen müssen und mit welcher Strategie Vereine letztendlich ihr Auftreten in China erfolgreich monetarisieren.

Um was geht's und was lernst du:

  • Inwieweit man chinesisch sprechen muss, wenn man in China Geschäfte machen will (3:42)
  • Was eine Designagenur mit China zu tun hat (5:35)
  • Welche Projekte Triad bislang im Sport umgesetzt hat (6:48)
  • Wie Tom und Fabian den China-Hype im europäischen Fußball einschätzen (8:40)
  • Welcher internationale und auch deutsche Verein oder Star in China am präsentesten ist (10:44)
  • Welcher der am lustigsten ausgesprochene Spielername ist (12:06)
  • Was eine Promotionreise nach Asien bringt und inwieweit man damit kurz- und mittelfristig Geld verdient (12:53)
  • Wie eine optimale Strategie aussieht, den chinesischen Markt anzugehen (15:07)
  • Wie der Stellenwert der digitalen und Social Media Kanäle in China ist (18:13)
  • Inwieweit es sinnvoll ist, ein Büro vor Ort zu haben (19:10)
  • Auf welche interkulturellen Unterschiede Vereine aufpassen müssen (20:13)
  • Welchen Stellenwert der Sport und der Fußball zukünftig einnehmen wird (21:59)
  • Wie Tom und Fabian die DFB-Kooperation mit dem chinesischen Regierung einschätzen (23:02)
  • Wann wird man den nächsten Bundesliga-Star aus China sehen wird (23:47)
  • Welche drei Tipps Vereine beherzigen sollten, um den chinesischen Markt zu erobern (26:03)

 

Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe und tausche dich mit anderen Zuhörern aus!
▶️ sportsmaniac.de/community

Ich habe eine Bitte an dich! Wenn dir der Podcast gefällt, dann hinterlasse mir deine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes!
▶️ 
Jetzt bewerten!

 

Shownotes:

Nov 15, 2017

Michael Berchtold, Co-Founder von eSportsReputation, betreut und berät mit seiner Agentur die Superstars von morgen. In der eSports-Zielgruppe sind sie bereits gefeierte Stars und Marken. In der breiten Masse jedoch sind die Welt- und Europameister wie "deto", "Cihan" oder "Power of Evil" aber nahezu unbekannt. Doch das wird sich schon sehr bald ändern.

Im Interview mit Michael erfährst du, wie eSportler Geld verdienen, mit welcher Strategie die Spieler zu Personal Brands aufgebaut werden und warum es nicht mehr lange dauert, bis es auch im eSport Millionentransfers geben wird.

Um was geht's und was lernst du:

  • Wie die Agentur zum eSports gekommen ist (5:54)
  • Wie die Verträge mit eSportlern inhaltlich aussehen (7:21)
  • Welche eSportler bei eSportsReputation unter Vertrag stehen (8:13)
  • Inwieweit man mit 30 Jahren noch eine Karriere als eSportler starten könnte (9:06)
  • Wie die Agentur die eSportler unterstützt und inwieweit sich von Agenturen im klassischen Sport differenziert (9:51)
  • Mit welcher Strategie eSportsReputation versucht seine Spieler in der Masse bekannt zu machen (11:54)
  • Was die Community von eSportlern auszeichnet und welche Auswirkungen das auf die Kommunikation hat (14:45)
  • Wie kaufkräftig die eSports Fan-Zielgruppe wirklich ist (16:43)
  • Zuhörerfrage: Inwieweit die Marke eines eSportlers, wenn er zum Beispiel 500.000 Abonnenten auf YouTube hat, wichtiger werden kann, als die vom ihm erbrachte sportliche Leistung (18:09)
  • Wie verdient ein eSportler Geld und ob er davon leben kann (20:00)
  • Wie das Geschäftsmodell von eSportsReputation aussieht und wie die Agentur an Transfers partizipiert (21:01)
  • Wann es den ersten eSportler als Teil einer großen Werbekampagne geben wird (23:10)
  • Warum eine Marke einen eSportler als Werbegesicht einsetzen wollte (24:06)
  • Wie eine Marke beim Einstieg in den eSports Schritt für Schritt vorgehen sollte (26:02)
  • Wie sich die Agentur mit der eSports Highschool um die Nachwuchsarbeit kümmert (27:29)

 

Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe und tausche dich mit anderen Zuhörern aus!
▶️ sportsmaniac.de/community

Ich habe eine Bitte an dich! Wenn dir der Podcast gefällt, dann hinterlasse mir deine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes!
▶️ 
Jetzt bewerten!

 


Shownotes:

Nov 13, 2017

Im Rahmen des neuen Sports Maniac Formats "Sports Start-Up Stories" spreche ich mit sieben Gründern offen über deren Höhen und Tiefen beim Aufbau ihres Unternehmens im Sport. In den sieben Episoden alle 14 Tage Montags erfährst du, wie die Start-Ups arbeiten und wachsen und was etablierte Sportorganisationen davon lernen können.

Im vierten Teil spreche ich mit Ex-Bundesligaprofi Stefan Reinartz, der mit seinem Start-Up IMPECT die klassischen Sport-Statistiken disruptiert. Im Interview erfährst du, warum sich Stefan für das Unternehmertum und gegen den Profisport entschieden hat und was neben der bekannten Packing Rate noch alles hinter IMPECT steckt.

Um was geht's und was lernst du:

  • Elevator Pitch – Was IMPECT ist und welches Problem das Start-Up gelöst hat (1:44)
  • Wie die Idee zur Gründung von IMPECT gemeinsam mit Jens Hegeler kam (3:36)
  • In welchem Moment Stefan gemerkt hat, dass er lieber gründen möchte, statt Fußball zu spielen (5:30)
  • Inwieweit sich Stefan nach der Fußballerkarriere in Sachen Business weitergebildet hat (6:30)
  • Was er vom Leistungssport auf seinen Start-Up Alltag übertragen kann (7:09)
  • Was die größten Fehler von IMPECT waren und was das Team daraus gelernt hat (7:36)
  • Welche nächsten strategischen Schritte das Start-Up plant (8:35)
  • Welche Meilensteine auf dem bisherigen Weg am wichtigsten warnen  (9:18)
  • Was Stefan's persönliches Highlight war (11:09)
  • Wie groß das Team ist und wie Stefan und Jens Hegeler sich einbringen (11:51)
  • Wie Stefan sein Team und sich täglich motiviert (12:43)
  • Welche Services IMPECT Vereinen und TV-Stationen anbietet und wie Geld verdient wird (14:19)
  • Was für Statistiken es neben der Packing Rate noch gibt (15:54)
  • Welche Spieler die besten Statistiken in der Bundesliga haben (17:17)
  • Inwieweit IMPECT bereits profitabel ist (18:36)
  • Was der USP (Unique Selling Point) der Technologie ist (19:24)
  • Inwieweit man die Kennzahlen rechtlich schützen kann (20:00)
  • Wie einfach sich das Produkt skalieren lässt (20:41)
  • Inwiefern es möglich ist, auch Live-Statistiken zu erheben (21:36)
  • Auf welche weiteren Sportarten man die Statistiken noch ausweiten kann (22:52)
  • Wo IMPECT in 3-5 Jahren stehen möchte (24:12)
  • Was die wichtigsten Eigenschaften von Gründern sind und welche Empfehlungen Stefan für zukünftige Gründer hat (26:12)

 

Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe und tausche dich mit anderen Zuhörern aus!
▶️ sportsmaniac.de/community

Ich habe eine Bitte an dich! Wenn dir der Podcast gefällt, dann hinterlasse mir deine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes!
▶️ 
Jetzt bewerten!

 


Shownotes:

Nov 8, 2017

Bernhard Bauer, Co-Founder von Venuzle, ist mit seinem Start-Up seit September Teil des leAD Sports Accelerators. Das Sportportal der Grazer bringt die Buchung von Sportstätten ins digitale Zeitalter. Im Rahmen des Accelerators geht es für Venuzle nach dem erfolgreichem Start in Österreich darum, sich auch auf dem deutschen Markt zu etablieren. Auf diesem Weg begleiten die Gründer zahlreichen Mentoren, u.a. auch ich, aus den unterschiedlichsten Bereichen der Wirtschaft.

Im Interview mit Bernhard bekommst du einen Einblick hinter die Kulissen des Accelerators, welche Unterstützung die Start-Ups dabei erhalten und was etablierte Sportorganisationen vom Accelerator-Programm lernen können. 

Mehr zum leAD Sports Accelerator:
In dem von den Enkeln von adidas-Gründer Adi Dassler initiierten Accelerators wurden aus 480 Bewerbung weltweit 15 Start-Ups ins Programm mit aufgenommen. Nach 3-monatiger intensiver Arbeit im "Office-Space" in Berlin-Kreuzberg wird Anfang Dezember das Sieger-Start-Up gekürt.

Um was geht's und was lernst du:

  • Wie das Start-Up entstanden ist und wie die Jungs auf den Namen "Venuzle" gekommen sind (5:13)
  • Wie Venuzle vor 2 Monaten in den Accelerator gekommen ist und wo das Unternehmen heute steht (7:05)
  • Inwieweit die Start-Ups im Accelerator voneinander profitieren (9:18)
  • Was Venuzle im Rahmen des Accelerators durch Mentoren, Investoren und den Machern hinzugelernt hat (11:10)
  • Welche Zielgruppe mit dem Angebot angesprochen wird (12:34)
  • Wie die Gründer von den Mentoren profitieren (13:10)
  • Warum Venuzle sein Geschäftsmodell angepasst hat (15:02)
  • Wie das Team von dem Start-Up-Kosmos und der Gründerszene in Berlin profitiert (16:40)
  • Was jetzt zum Ende des Accelerators noch passiert und wie sich Venuzle auf das Finale vorbereitet um eine Anschlussfinanzierung zu bekommen (20:37)
  • Wie es nach dem Programm im neuen Jahr weitergeht und warum ein Umzug nach Berlin ansteht (22:33)

Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe und tausche dich mit anderen Zuhörern aus!
▶️ sportsmaniac.de/community

Ich habe eine Bitte an dich! Wenn dir der Podcast gefällt, dann hinterlasse mir deine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes!
▶️ 
Jetzt bewerten!

 


Shownotes:

Oct 31, 2017

Beim diesjährigen Digital Sports & Entertainment hatte ich die Möglichkeit die Potenziale von Podcasts im Sport in Deutschland vorzustellen. In dieser Podcast-Episode hörst du den Zusammenschnitt dieses Vortrages.

Das zahlreiche Feedback beim Event und im Nachgang hat mir bestätigt, dass das Thema Audio und im Speziellen Podcasts derzeit einen Nerv der Marketingentscheider bei Unternehmen, Vereinen, Verbänden, Agenturen und Ligen trifft. In der schnelllebigen Gesellschaft und mit immer mehr "Information Overload" wird es immer schwieriger seine Fans/Kunden zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und mit der richtigen Botschaft exklusiv zu erreichen. Und genau dafür sind Audio-Inhalte das perfekte Tool. 

Hier die Kernaussagen meiner Präsentation:

  • Audio erlebt gerade ein Revival
  • Millionen Menschen in Deutschland hören täglich Podcasts
  • Podcast Hörer sind Premium
  • Audio wirkt, wo andere Medien versagen (benötigt keine Bildschirmzeit)
  • Podcasts bieten neue Erlöschancen für Sportorganisationen
  • Fans und Kunden verlangen nach neuen Audio-Content-Formaten

 

Mach mit beim aktuellen Gewinnspiel und gewinne ein Ticket für den SPOBIS Clubmanager am 13.11.2017 in der BayArena in Leverkusen. Jetzt bis zum 07.11.2017 das Sports Maniac Weekly Update abonnieren und automatisch teilnehmen!
▶️ sportsmaniac.de/weekly-update

Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe und tausche dich mit anderen Zuhörern aus!
▶️ sportsmaniac.de/community

Ich habe eine Bitte an dich! Wenn dir der Podcast gefällt, dann hinterlasse mir deine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes!
▶️ 
Jetzt bewerten!

 


Shownotes:

Oct 30, 2017

Im Rahmen des neuen Sports Maniac Formats "Sports Start-Up Stories" spreche ich mit sieben Gründern offen über deren Höhen und Tiefen beim Aufbau ihres Unternehmens im Sport. In den sieben Episoden alle 14 Tage Montags erfährst du, wie die Start-Ups arbeiten und wachsen und was etablierte Sportorganisationen davon lernen können.

Im dritten Teil spreche ich mit Bernd Schusky über seine Fußball & Social Media App keebits. Das Gespräch mit Bernd ist insofern einzigartig, da keebits das einzige der sieben Start-Ups dieser Serie ist, das es heute nicht mehr gibt. Im Interview erfährst du, was die Gründe für das Scheitern waren und welche wertvollen Erfahrungen Bernd als Gründer dadurch mitgenommen hat.

Um was geht's und was lernst du:

  • Elevator Pitch – Was keebits ist und welches Problem das Start-Up gelöst hat (2:42)
  • Wie die Idee zur Gründung von keebits kam (4:15)
  • Welche die wichtigsten Meilensteine von keebits waren und was dabei Bernd’s persönliches Highlight war (7:43)
  • Wie sich das Team trotz dezentraler Aufteilung organisiert hat und wie man sich motiviert hat (12:55)
  • Wie keebits in der Anfangsphase für die notwendige Traction gesorgt hat (15:55)
  • Warum es das Start-Up nicht geschafft hat, die User allumfassend zu tracken (17:44)
  • Welche Features die App hatte und was die Mehrwerte für die User waren (18:11)
  • Wie das Business Model von keebits aussah und mit welcher Strategie der Markt bearbeitet wurde (20:43)
  • Was waren die entscheidenden Gründe für die Einstellung von keebits (23:18)
  • Was Bernd im Nachhinein anders machen würde und was er dabei am meisten bereut (27:24)
  • Warum der Schritt zurück in die Festanstellung (33:05) 
  • Wie Bernd jetzt von seiner Gründerzeit profitiert (36:42)
  • Inwiefern es die Möglichkeit gibt, die App wieder zu beleben (38:13)
  • Was die wichtigsten Eigenschaften von Gründern sind und welche Empfehlungen Bernd für zukünftige Gründer hat (38:51)

 

Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe und tausche dich mit anderen Zuhörern aus!
▶️ sportsmaniac.de/community

Ich habe eine Bitte an dich! Wenn dir der Podcast gefällt, dann hinterlasse mir deine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes!
▶️ 
Jetzt bewerten!

 


Shownotes:

Oct 24, 2017

Michael Schillinger, Inhaber und Geschäftsführer der Kommunikationsagentur Schillinger | Pankratz, spricht mit mir über eine der größten Herausforderungen im Sportbusiness: Dem Wandel des Arbeitsmarktes durch die Digitalisierung. Sowohl Sportorganisationen als auch Bewerber müssen sich den Gegebenheiten anpassen. Du hast heute schon Probleme geeignetes Personal zu finden? Oder bist du auf der Suche nach einer geeigneten Stelle? Dann ist diese Episode ein absolutes MUSS für dich. 

Im Interview mit Michael erfährst du, warum Sportorganisationen jetzt reagieren müssen, um beim "War for Talents" gegen Wirtschaftsunternehmen überhaupt konkurrenzfähig zu sein und warum ein Sport(management)-Studium heute nicht mehr ausreicht, um im Sportbusiness erfolgreich zu sein.

Um was geht's und was lernst du:

  • Wie sah die Mitarbeitersuche in der Vergangenheit aus und wie hat sich der Arbeitsmarkt im Sport geändert (3:07)
  • Welche analogen und digitalen Kanäle und Plattformen heute für die Mitarbeitersuche relevant sind (5:57)
  • Inwieweit es Sinn macht, Content Marketing in der Mitarbeitersuche einzusetzen (7:37)
  • Wie sich Sportorganisationen auf dem Arbeitsmarkt anpassen müssen, um den „War for Talents“ gegen Wirtschaftsunternehmen zu gewinnen (9:04)
  • Wie schafft man es gute Bewerber trotz lukrativer Corporate-Angebote für seine Sportorganisation zu überzeugen (11:15)
  • Inwieweit es sich die heutige Generation zu einfach macht und nicht mehr bereit ist sich „die Finger schmutzig zu machen“ (13:37)
  • Welche Kenntnisse und Skills man heutzutage mitbringen muss, um im Sportbusiness erfolgreich zu sein (17:28)
  • Ob ein Sportmanagement-Studium Bewerber überhaupt noch auf die Ansprüche des Sportbusiness vorbereitet (20:28)
  • Welche Jobs in Zukunft im Sportbusiness an Relevanz gewinnen werden (24:20)
  • Wie Arbeitgeber geeignetes Personal finden und wie sich Bewerber attraktiv machen für Arbeitgeber (26:10)

Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe und tausche dich mit anderen Zuhörern aus!
▶️ sportsmaniac.de/community

Ich habe eine Bitte an dich! Wenn dir der Podcast gefällt, dann hinterlasse mir deine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes!
▶️ 
Jetzt bewerten!

 


Shownotes:

Oct 17, 2017

Thomas Berweger, Leiter CRM & Community beim FC Basel, setzt mit seiner Abteilung alles daran, den Fans den Verein mit Hilfe digitaler Plattformen  noch näher zu bringen. Dazu haben die Basler in den letzten Jahren massiv in ihr sogenanntes "Digital Eco Environment" investiert.

Im Interview erfährst du, was hinter dem Digital Eco Environment der Basler steckt, wie die Schweizer dank digitaler Kanäle wachsen und warum die neuen digitalen Angebote so attraktiv für Sponsoren sind.

Um was geht's und was lernst du:

  • Wie sich der FC Basel in den letzten Jahren digital transformiert hat (5:26)
  • Wie viele Mitarbeiter sich beim FC Basel mit digitalen Themen auseinandersetzen (9:27)
  • Mit welchem Verein sich der FC Basel international vergleicht (10:15)
  • Wie das Thema Internationalisierung angegangen wird und was die Zielmärkte sind (13:15)
  • Was die Aufgaben des Bereichs CRM sind und welche Ziele verfolgt werden (15:19)
  • Warum der FC Basel seine IT-Systeme vereinheitlichen wird (18:11)
  • Mit welchen Maßnahmen und welchem Content den Fans der Verein näher gebracht wird und welche Formate besonders effektiv funktionieren (18:47)
  • Was die Sponsoren im digitalen Bereich machen und wie der FC Basel sich digital vermarket (23:01)
  • Wie Sponsoren sich beim eigenen Loyaltyprogramm „myFCBasel" einbringen können (25:10)
  • Was die nächsten großen digitalen Projekte beim FC Basel sind (25:53)

Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe und tausche dich mit anderen Zuhörern aus!
▶️ sportsmaniac.de/community

Ich habe eine Bitte an dich! Wenn dir der Podcast gefällt, dann hinterlasse mir deine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes!
▶️ 
Jetzt bewerten!


Shownotes:

Oct 15, 2017

Im Rahmen des Sports Maniac Formats "Sports Start-Up Stories" spreche ich mit sieben Gründern offen über deren Höhen und Tiefen beim Aufbau ihres Unternehmens im Sport. In den sieben Episoden alle 14 Tage Montags erfährst du, wie die Start-Ups arbeiten und wachsen und was etablierte Sportorganisationen davon lernen können.

Im zweiten Teil spreche ich mit Axel Möring, der gemeinsam mit seinem Partner Jurek Rohrberg, die Video-Content-Plattform für den Amateurfußball ELBKICK.TV gegründet hat. Besonders spannend ist der Fakt, dass die beiden, anders als bei vielen anderen Startups üblich die Plattform ganz ohne externes Kapital groß gemacht haben.

Um was geht's und was lernst du:

  • Elevator Pitch - Wer ELBKICK.TV ist und welches Problem das Start-Up löst (2:58)
  • Was der ausschlaggebende Punkt war an dem Axel gesagt hat, er zieht das durch (4:49)
  • Wo ELBKICK.TV heute steht, welche Meilensteine das Start-Up erreicht hat und was das persönliche Highlight von Axel war (7:57)
  • Was der größte Fehler von ELBKICK.TV war und was man daraus gelernt hat (13:44)
  • Was die erfolgreichsten Kanäle und Maßnahmen waren um ohne Kapital Kunden und User zu gewinnen (15:29)
  • Ob es im Wachstum einen "Hockey Stick" gab (16:51)
  • Was die Erfolgsgeheimnisse des Content von ELBKICK.TV sind (18:04)
  • Warum sich ELBKICK.TV bewusst gegen externe Investoren entschieden hat und wie sich die Gründer die Arbeit aufteilen (19:11)
  • Warum das Unternehmen das Sprungbrett für die Bundesliga-Kommentatoren und -Moderatoren der Zukunft ist (22:33)
  • Wie das Geschäftsmodell der Hamburger aussieht (23:41)
  • Was die wichtigsten Kennzahlen sind und wie diese getrackt werden (25:56)
  • Wo ELBKICK.TV 2020 beim 10-Jährigen Jubiläum stehen will (27:25)
  • Was die wichtigsten Eigenschaften von Gründern sind und welche Empfehlungen Axel für zukünftige Gründer hat (28:57)

Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe und tausche dich mit anderen Zuhörern aus!
▶️ sportsmaniac.de/community

Ich habe eine Bitte an dich! Wenn dir der Podcast gefällt, dann hinterlasse mir deine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes!
▶️ 
Jetzt bewerten!

 


Shownotes:

Oct 10, 2017

Christoph "Icke" Dommisch, Sportredakteur und "Netman" bei ran / ProSieben, sorgt jeden (verdammten) Sonntag dafür, dass tausende Sport-Fans in Deutschland die Social Media-Kanäle mit Football Content regelrecht fluten. Seit dem Start von "ran Football" im Jahr 2015 ist das Format eine einzige Erfolgsgeschichte: Marktanteile im TV von über 10% in der Zielgruppe, über 600.000 Live-Zuschauer in der Spitze und das wohlgemerkt zur Primetime am Sonntag Abend. Einen maßgeblichen Anteil daran hat die riesige und höchstengagierte Online-Community von ran Football mit über 1 Millionen Fans und Follower in den Social Media-Kanälen.

Im Interview erfährst du, wie ran und das Team um Icke es geschafft haben, diese riesige Fan-Community aufzubauen, mit welchen einfachen Maßnahmen ran die Community zur Interaktion animiert und jede Menge lustige Anekdoten aus dem ran Football-Alltag, die du so garantiert noch nicht gehört hast.

Um was geht's und was lernst du:

  • Was das Format ran Football auf ProSieben ausmacht und wie sich das Format in den letzten Jahren entwickelt hat (4:46)
  • Wie Icke vom Redakteur bei ran im Hintergrund zum Netman vor der Kamera geworden ist (15:16)
  • Inwieweit es ein vergleichbares Showformat im US-Sport gibt und was die Erfolgsgaranten von ran Football sind (19:56)
  • Welche Podcast-Empfehlung Icke aus dem US-Sport hat (22:22)
  • Was genau Icke vor und hinter der Kamera für den Community-Aufbau macht und was in seinen Augen das Geniale an den Social Media Kanälen ist (25:34)
  • Welche die erfolgreichsten Maßnahmen in den Social Media Kanälen für den Aufbau und die Aktivierung der ran-Community waren und was so richtig in die Hose ging (32:02)
  • Inwieweit nach der Show anhand von Klickzahlen überprüft wird, welche Aktionen am besten funktioniert haben (37:25)
  • Warum es wichtig es ist, einen Call-to-Action in die Show einzubauen (40:55)
  • Wie eine „normale“ Arbeitswoche bei Icke in der Regularseason aussieht und wie die Abstimmung mit den Kollegen abläuft (41:54)
  • Warum Icke während der Sendung einen „Mann im Ohr“ hat (46:20)
  • Wie viele Leute im Team hinter dem Format ran Football arbeiten (48:36)
  • Welche drei Insider-Tipps Icke für den Aufbau und Aktivierung einer Community gibt (49:50)

Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe und tausche dich mit anderen Zuhörern aus!
▶️ sportsmaniac.de/community

Ich habe eine Bitte an dich! Wenn dir der Podcast gefällt, dann hinterlasse mir deine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes!
▶️ 
Jetzt bewerten!

 


Shownotes:

Oct 3, 2017

Jochen A. Rotthaus, Direktor Marketing & Kommunikation bei Bayer 04 Leverkusen, gestaltet gemeinsam mit seinem Team die digitale Zukunft der Werkself. Dafür hat der Verein mit einer modernen digitalen Infrastruktur bereits vor Jahren den Grundstein gelegt. Die ersten Erfolge zeigen sich nicht zuletzt in Millionen hinzugewonnener Follower und Fans weltweit und signifikante Steigerung der Engagement Raten. Und das nicht nur, wie viele denken, aufgrund des Transfers des followerstarken Spielers Chicharito. 

Im Interview erfährst du, warum Bayer 04 seine Onlinewelt vor Saisonstart komplett umgestaltet hat, inwieweit die digitalen Kanäle den Verein bei der Internationalisierung unterstützen und welche Rolle die Social Media Reichweite von Spielern beim Scouting und bei Transfers spielen.

Um was geht's und was lernst du:

  • Welche Ziele Bayer 04 in der Digitalisierung verfolgt, welche Maßnahmen umgesetzt wurden und in welche Technologien investiert wurde (8:11)
  • Warum der Relaunch der Bayer 04-Onlinewelt zum Saisonstart notwendig war und was konkret alles angepackt wurde (11:53)
  • Wie sich der Relaunch der Onlinewelt in den klassischen Kennziffern bemerkbar macht (14:45)
  • Wie die Social Media Strategie von Bayer 04 Leverkusen aussieht und mit welchen Maßnahmen die enormen Steigerungsraten erzielt werden (15:56)
  • Welche Art von Content für das größte Engagement bei den Fans in Social Media sorgt (21:34)
  • Was die Werkself international erreichen möchte und inwieweit die digitalen Kanäle bei der Internationalisierung helfen (24:26)
  • Wie für die Eroberung internationaler Märkte Marktforschung betrieben wird (29:14)
  • Inwieweit der Verein die Social Media Reichweite seiner Spieler nutzt und welche Rolle die Reichweite von Spielern im Scouting und auf dem Transfermarkt spielen (30:58)
  • Wie lange man noch warten muss bis der erste chinesische Spielerin Rot-Schwarz aufläuft (36:04)
  • Worauf der Verein im Bereich CRM den Fokus legt und wie sich das im Fan-Bonusprogramm widerspiegelt (37:01)
  • Wie viel Bayer 04 in die digitale Transformation bei investiert und wie die Refinanzierung aussieht (40:17)
  • Was die zentralen digitalen Themen von Bayer 04 in Zukunft sein werden (43:35)

+++ TICKET GEWINNSPIEL +++

Du willst beim Digital Sports & Entertainment am 16./17.10. in Berlin mit dabei sein? So einfach geht's:
1️⃣  Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe
2️⃣  Lade bis zum 08.10.2017 deine Freunde, Kollegen und andere Sportbusiness Interessierte in die Gruppe ein
3️⃣  Die zwei Hörer mit den meisten Einladungen gewinnen je ein Ticket
--> Jetzt beitreten, Freunde einladen und gewinnen!

 


Shownotes:

Oct 1, 2017

Im Rahmen des neuen Sports Maniac Formats "Sports Start-Up Stories" spreche ich mit sieben Gründern schonungslos offen über deren Höhen und Tiefen beim Aufbau ihres Unternehmens im Sport. In den sieben Episoden alle 14 Tage Montags erfährst du, wie die Start-Ups arbeiten und wachsen und was etablierte Sportorganisationen davon lernen können.

Los geht es im ersten Teil mit Stefan Göke, Gründer von Gokixx, die App für die Nachwuchsstars von morgen.

Um was geht's und was lernst du:

  • Elevator Pitch - Wer Gokixx ist und welches Problem das Start-Up löst (1:47)
  • Wie es zur Gründung von Gokixx kam und an welchem Punkt Stefan entschieden hat das durchzuziehen (3:28)
  • Wo Gokixx heute steht und welche die wichtigsten Meilensteine der Entwicklung waren (5:43)
  • Wie es Stefan schafft sich und sein Team zu motivieren (6:58)
  • Wie groß das Gokixx-Team ist (7:58)
  • Was die größten Fehler des Start-Ups waren und was Stefan daraus gelernt hat (8:24)
  • Welche Kanäle und Maßnahmen die wichtigsten für die Kundengewinnung und -bindung sind (9:43)
  • Welche Wettbewerber es gibt (11:04)
  • Wie die Investorenstruktur bei Gokixx aussieht und wie es zum Investment von Felix Magath gekommen ist (11:28)
  • Inwieweit Gokixx von seinen Investoren profitiert (12:49)
  • Wie das Geschäftsmodell aussieht und wie Gokixx Geld verdient (13:23)
  • Wie die Nachwuchsspieler mit der App Geld verdienen (14:55)
  • Ob Gokixx zukünftig auch Spieler selbst vermarktet (15:22)
  • Welche die wichtigsten Kennzahlen sind und wie diese getrackt werden (16:01)
  • Wo das Start-Up in 3-5 Jahren stehen will (17:11)
  • Was die wichtigsten Eigenschaften von Gründern sind und welche Empfehlungen Stefan für zukünftige Gründer hat (17:42)
  • Was etablierte Sportorganisationen von Start-Ups lernen können (19:12)

Jetzt mehr erfahren zu den Leistungen von Sports Maniac unter sportsmaniac.de!

 


Shownotes:

Sep 27, 2017

Ich hatte vergangene Woche die einmalige Möglichkeit, hinter die digitalen Kulissen von Real Madrid zu blicken. Die Madrilenen sind der weltweit größte und wohl auch erfolgreichste Verein der Fußball-Geschichte. Und auch digital spielen die Galaktischen im Doppelpass mit Technologie-Partner Microsoft auf einem anderen Planeten. 

Im Podcast erfährst du, wie Real Madrid mit Hilfe digitaler Kanäle die Welt erobern will, warum wahrscheinlich auch du in der Datenbank des Vereins ein Profil hast und warum man den größten Sieg gegen den FC Barcelona auf dem digitalen Spielfeld errungen hat. 

Um was geht's und was lernst du:

  • Welche Ziele Real Madrid im Bereich Digitalisierung verfolgt
  • Welche Rolle dabei das Thema Technologie und Daten spielt
  • Wie der Verein die digitale Strategie in der Praxis umsetzt
  • Was Real über seine Fans weiß und wie dieses Wissen in individuelle Fan Profile geclustert wird
  • Wie viel Mehreinnahmen Real durch die Digitalisierung direkt und indirekt generiert
  • Wie die digitalen Kanäle bei der Internationalisierung helfen

+++ TICKET GEWINNSPIEL +++

Du willst beim Digital Sports & Entertainment am 16./17.10. in Berlin mit dabei sein? So einfach geht's:
1️⃣  Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe
2️⃣  Lade bis zum 08.10.2017 deine Freunde, Kollegen und andere Sportbusiness Interessierte in die Gruppe ein
3️⃣  Die zwei Hörer mit den meisten Einladungen gewinnen je ein Ticket
--> Jetzt beitreten, Freunde einladen und gewinnen: sportsmaniac.de/community

 


Shownotes:

Sep 19, 2017

Ralf Leister, Betreiber des Blogs FussballWirtschaft und Consultant in der Strategie-Abteilung der Otto Group, beschäftigt sich tagtäglich mit den Fragen der digitalen Transformation. Ein Thema, das in nahezu jeder Führungsetage in der Wirtschaft und auch in Sportorganisationen disktutiert wird. Und das muss man auch, wenn man langfristig wettbewerbsfähig und überhaupt existent bleiben will.

Im Interview erfährst du, was Sportorganisationen in Sachen Digitalisierung von Wirtschaftsunternehmen lernen können, warum Digitalisierung im Kopf beginnt und wie du die digitale Transformation in deiner Organisation meisterst.

Um was geht's und was lernst du:

  • Wie sich „Digitale Transformation“ definiert (4:33)
  • An welche Stelle in einem Unternehmen das Thema aufgehangen sein sollte (6:05)
  • Wie sich der Change Prozess in der Otto Group gestaltet hat und wie Sportorganisationen selbst den Kulturwandel anstoßen können (8:10)
  • Wie man an die digitale Transformation herangeht und womit man starten sollte (11:23)
  • Was sich innerhalb einer Organisation ändern und wie man es schafft die Mitarbeiter mit an Bord zu holen (13:46)
  • Welche die größten Hürden sind und inwiefern man sich externe Hilfe mit reinholen sollte (15:41)
  • Was Konzerne von der Sport Organisationen lernen können und was aus der Sportwelt in Konzernen unmöglich funktionierten würde (19:17)
  • Welche Sportorganisation die digitale Transformation am besten meistert (23:33)
  • Mit welchen 3 Tipps die digitale Transformation für Sportorganisationen gelingt (25:40)

+++ TICKET GEWINNSPIEL +++

Du willst beim Digital Sports & Entertainment am 16./17.10. in Berlin mit dabei sein? So einfach geht's:
1️⃣  Komm in die Sports Maniac Facebook-Gruppe
2️⃣  Lade bis zum 08.10.2017 deine Freunde, Kollegen und andere Sportbusiness Interessierte in die Gruppe ein
3️⃣  Die zwei Hörer mit den meisten Einladungen gewinnen je ein Ticket
--> Jetzt beitreten, Freunde einladen und gewinnen!

 


Shownotes:

1 2 3 Next »